News

04. Okt 2016

TTK auf der Innotrans 2016 in Berlin

Aussteller aus aller Welt stellten ihre Produkte vor. Auch Mitarbeiter der TTK waren vor Ort und informierten sich über den Stand der Technik. Es wurden viele spannende Gespräche und Diskussionen mit Kunden, Partnern und Herstellern geführt.

Besonders hervorzuheben sind zwei Fahrzeuge. So präsentierte Siemens eine Straßenbahn (Avenio QEC) welche mit Hilfe von Batterien und Kondensatoren oberleitungsfreie Strecken zurücklegen kann. Die Batterien und Kondensatoren des elektrisch angetriebenen Fahrzeugs werden nur an den Haltestellen aufgeladen. Die Ladung erfolgt auf Basis eines zuvor hinterlegten, streckenabhängigen Lademanagements. Eine echte Innovation auf Basis des LINT 54 zeigte die Firma Alstom mit dem iLint. Hierbei handelt es sich um ein Fahrzeug, welches dank dem Einsatz von Brennstoffzellen und Batterien vollständig auf Oberleitungen verzichten kann. Es stellt somit eine umweltfreundliche Alternative auf nichtelektrifizierten Bahnstrecken zu bestehenden Dieselfahrzeugen dar.

Allgemein geht der Trend weg vom Dieselantrieb hin zu hybriden und rein elektrischen Antrieben. Es kristallisiert sich jedoch noch keine eindeutige Lösung heraus. Die Hersteller wählen abhängig vom Einsatzgebiet unterschiedliche Technologien und so muss kundenspezifisch entschieden werden, welche Technologie sich am besten eignet.